Orthomolekulare Medizin

Orthomolekulare Medizin, was ist das ?

Der Begriff „orthomolekular“ setzt sich zusammen aus orthos (griech.) = richtig, gut und molekular (lat. moles = Masse, Baustein von Substanzen).

 

Der menschliche Körper benötigt für ein gesundes, ­reibungsloses Funktionieren aller Organe über 40 Vital­stoffe – Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente und essentielle Fettsäuren. Die orthomolekulare Medizin beruht auf der Erkenntnis, dass Vitalstoffe in der richtigen Menge und Konzentration den optimalen Gesundheitsschutz ­bieten. Umgekehrt können viele Beschwerden und Erkrankungen auf einen Mangel an Vitalstoffen zurückgeführt werden.

Mangelernährung trotz Wohlstandsgesellschaft

Der individuelle Vitalstoffstatus des Menschen ist von verschiedenen äußeren und inneren Faktoren abhängig, z. B. Ernährungs- und Lebensgewohnheiten, Alter, Erkrankungen und Umwelteinflüssen. Diese Faktoren wirken sich unter Umständen so stark aus, dass Vitalstofflücken fast unvermeidlich sind. So leiden heute trotz reichhaltiger Auswahl an Nahrungsmitteln und ausreichender täglicher Nahrungszufuhr viele Menschen an einer Fehlernährung.

Hauptursachen für diesen Mangel sind:

  • einseitige oder ungesunde Ernährung
  • denaturierte und konservierte Lebensmittel
  • Belastung durch individuelle Lebensumstände, z. B. Stress, Schwangerschaft oder Alter;
  • übermäßiger Genuss von Alkohol, Nikotin und Kaffee
  • Belastungen durch die Umwelt

 

Verschiedene Untersuchungen der letzten Jahre haben gezeigt, dass z. B. in Folge von Überdüngung und intensiver Nutzung der landwirtschaftlichen Böden der Vitamin­gehalt unserer Nahrungsmittel in den letzten 10 bis 15 Jahren um bis zu 80 % abgenommen hat. So kann es trotz einer vermeintlich gesunden Ernährung zu Mangelerscheinungen kommen.

Vitamin C- Hochdosis-Infusionen

Vitamin C, auch als Ascorbinsäure bekannt, ist in diesem Zusammenhang besonders wichtig, denn es ist an sehr ­vielen Vorgängen im menschlichen Körper ­beteiligt. Fehlt Vitamin C sind Infektanfälligkeit, Müdigkeit, Abgeschlagen­heit, Unwohlsein und Leistungsminderung die Folge. Zur Stärkung des Immunsystems sowie zur Besserung des Allgemeinbefindens empfehlen wir daher Vitamin C-Hochdosis-Infusionen.

 

Vitamin C ist in der Lage, freie Radikale abzufangen und Krankheitserreger daran zu hindern, in die Körperzellen einzudringen. Die Einnahme von Vitamin C zur ­Stärkung der Abwehrkräfte ist ein bewährtes Hausmittel. Die ­Einnahme in Form von Tabletten hat jedoch ihre ­Grenzen, da der Körper auf diese Weise nur eine relativ geringe Menge aufnehmen kann. Bei einer Infusionstherapie wird der Magen-Darm-Trakt bewusst umgangen, damit wertvolle Stoffe nicht verloren gehen.

 

Diese Methode der Revitalisierung hat sich bei vielen Patienten bewährt. Sie ist effektiv und praktisch ohne Nebenwirkungen. 

Wie läuft die Therapie ab ?

Um einen therapeutischen Effekt zu erzielen, sollten ­mindestens 2-6 Infusionen in einem Abstand von maximal einer Woche verabreicht werden. Die Infusion dauert ca. 10-20 Minuten.

 

Empfehlenswert ist eine Gabe von ca. 1000 mg. Zum Vergleich: Die empfohlene Mindestdosierung für einen Erwachsenen liegt bei 75 mg Vitamin C pro Tag.

 

Die Infusionen ermöglichen eine verlustfreie und direkte Aufnahme – vom Blut ausgehend werden die wertvollen Wirkstoffe in die Bereiche des Körpers transportiert, in denen sie benötigt werden.

 

Die hoch dosierte Vitamin C-Infusionskur gleicht ein vorhandenes Defizit gezielt aus, das „innere Gleichgewicht“ wird wieder hergestellt.

Als Begleittherapie

Vitamin C-Infusionen haben sich auch als Begleittherapie bei zahlreichen Krankheiten (z. B. bei Krebserkrankungen) bewährt. Gerade während oder nach einer ­Chemotherapie oder Bestrahlung kann die Zufuhr von Vitamin C per ­Infusion hilfreich sein, um die Nebenwirkungen zu lindern und den Organismus zu stärken.

 

Sprechen Sie uns an! Wir beraten Sie gerne im Hinblick auf die heilsamen, gesundheitsfördernden und das ­Wohlbefinden steigernde Wirkungen, die die ­orthomolekulare Medizin für Sie haben kann.

Videos

Orthomolekulare Medizin

Vitamin C- Hochdosis-Infusionen